Assessment-Center-Training

Die Ausgangslage:

Unternehmen führen -  häufig nach einem zeitlich vorangegangenen Bewerbungsgespräch – mit den aussichtsreichsten Kandidaten ein mehrtägiges Personalauswahlverfahren durch, in welchem die Bewerber verschiedenen Prüfungssituationen ausgesetzt werden. Anzahl, Dauer und Art der Prüfungen variieren stark, gleichwohl lässt sich eine gewisse Gesetzmäßigkeit feststellen, nach der vorgegangen wird. Was Sie im Einzelnen erwartet, wird man Ihnen nicht mitteilen – nur so viel steht von Vorneherein fest: Wenn Sie sich für ein oder zwei Tage bereit halten sollen, Hinweise auf ein gemeinsames Abendessen und Kleidungsvorschriften bestehen, befinden Sie sich unmittelbar vor einem Assessment-Center. Und dieses will bestens vorbereitet und geübt sein.

Die Vorbereitung:

Sofern Sie – und dies wird die Regel sein – bereits telefonischen Kontakt oder eine persönliche Vorstellung absolviert haben, müssen Sie sich die Einzelheiten des Gesprächs und den Namen der Gesprächspartner in Ihr Gedächtnis rufen. Ziehen Sie Ihr nach dem Bewerbungsgespräch angefertigtes Gedächtnisprotokoll zu Rate und machen Sie sich erneut mit dem Unternehmen vertraut. Planen Sie eventuell Urlaub, ihre Anreise und damit einhergehende Notwendigkeiten frühzeitig und sorgfältig, damit Sie mit einem höchstmöglichen Entspannungszustand dieser Situation gegenübertreten können.

Das Assessment-Center:

Unabhängig von der Gesamtdauer werden Sie mit einer Präsentation starten und sich, einen Mitbewerber oder aber einen der Beobachter vorstellen. Oftmals schließen sich Testungen an, die Ihre Konzentrationsfähigkeit, Ihre Leistungsbereitschaft oder Ihre Wertvorstellungen prüfen. Sie werden mit den klassischen geführten oder freien Gruppendiskussionen, mit Rollenspielen und Postkorbübungen sowie einer Fachpräsentation konfrontiert werden. Gemeinsame Mittag- oder Abendessen, Small-Talk in den Pausen und ein abschließendes Peer-Rating und/oder –Ranking vervollständigen den Übungskatalog.

Das Training:

Eine intensive Vorbereitung auf die einzelnen Übungselemente ist essentiell. Sie üben mit uns die verschiedenen Formen der Eigen- und Fremdpräsentation, durchlaufen Rollenspiele und Stressinterview. Wir verschaffen Ihnen einen Überblick über die gängigsten Testverfahren und zeigen Ihnen auf, wie Sie bei den nicht zu unterschätzenden verborgenen Übungen im Rahmen von gemeinsamen Zusammenkünften punkten werden. Bei gemeinsamer Analyse der aufgezeichneten Videobänder feilen wir an Ihrer Körpersprache und an Ihrem sprachlichen Ausdruck. Sie lernen sich selbst einzuschätzen und Ihre Leistung und Ihr Auftreten objektiv einzuordnen. Wir gewährleisten effizientes Training, Sie werden sich schnell sicherer fühlen und den Anforderungen gelassener, konzentrierter und mit adäquatem Selbstbewusstsein gegenüber treten. Wir empfehlen die Absolvierung von wenigstens sechs Trainingseinheiten zu 90 Minuten, über einen Zeitraum von vorzugsweise zwei Wochen. Gerne erstellen wir Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Gut zu wissen:

Selbstverständlich behandeln wir Ihre Anfrage vertraulich und mit größter Diskretion. Ihre Unterlagen werden den datenschutzrechtlichen Bestimmungen entsprechend aufbewahrt und Dritten nicht zugänglich gemacht. Angefertigte Bildaufzeichnungen werden unmittelbar nach dem Abspielen wieder gelöscht und auf keinem öffentlich zugänglichen Medium gespeichert.