Testverfahren im Assessment-Center – Teil 1

Dieser Artikel soll Sie mit den gängigsten Testverfahren vertraut machen, die Ihnen in einem Assessment-Center begegnen können. Bekannt dürften den meisten Kandidaten noch Leistungstests sein, oftmals in Form von IQ-Tests. Leistungstests sind psychologische Testverfahren zur Erfassung von Leistungsmerkmalen der Kandidaten. Mögliche Inhalte sind Wissens-, Problemlösungs- und Lerntests sowie Prüfung der Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit und Kapazität Ihres Arbeitsgedächtnisses, Aufmerksamkeitstests und Gedächtnistests. Es werden Anzahl und  Qualität Ihrer Lösungen gewertet. 

Ein großes Unternehmen der Bankenbranche im Raum Köln/Bonn ließ in der jüngeren Vergangenheit Typentests durchführen. Darunter versteht man ein standardisiertes Verfahren, bei dem vier Eigenschaften der Kandidaten getestet werden:

 1) Energie (extrovertiert oder introvertiert)

 2) Denken (praktisch oder theoretisch)

 3) Entscheidungsfindung (logisch oder fühlend)

 4: Leben (geplant oder spontan)

Es ergeben sich aufgrund der Kombinationsmöglichkeiten 16 verschiedene Typen (u.a.„der Entertainer“, „die Direktorin“, „der Denker“). Ein Typentest mit Auswertung lässt sich schnell und einfach im Internet durchführen – und ist absolut empfehlenswert. Für Interessierte sei noch der Querverweis auf den „Myer-Briggs Type Indicator“ und den „Keirsey Temparament Sorter“ erlaubt. 

Seltener, gelegentlich aber trotzdem taucht das LMI (Leistungsmotivationsinventar) auf, eine echte Herausforderung für alle Bewerber. 170 Feststellungen werden innerhalb eines Zeitlimits an Sie gerichtet. Man hat die Aufgabe, hinsichtlich jeder Aussage anzukreuzen, inwieweit die Feststellung auf einen zutrifft. Welche Eigenschaft mit welcher Feststellung getestet wird, ist nicht ersichtlich. Mit dem LMI wird ein Spektrum von 16 (17) Persönlichkeitsmerkmalen erfasst, die den Beobachtern in der Konferenz weitgehende Aufschlüsse über ihre Eigenschaften geben (u.a. „Leistungsstolz“, „Flexibilität“, „Schwierigkeitspräferenz“). Das LMI lässt sich nicht üben, es empfiehlt sich somit, alle Angaben spontan und ihrer tatsächlichen Einstellung entsprechend zu beantworten.

Weitere Testverfahren finden Sie im zweiten Teil dieses Artikels, der in Kürze erscheinen wird.

verwandte Artikel:

  1. Testverfahren im Assessment-Center – Teil 2
  2. Testverfahren im AC
  3. Bewerbungstraining – Letzter Teil
  4. Kleine Gesten
  5. Bewerbungstraining – Teil 2

Tags: , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort