Gabeltest

Wer jetzt an italienische Nudeln und “al dente” denkt, liegt – gar nicht so falsch. Vorausgesetzt, es gibt einen Pasta-Gang beim gemeinsamen Abendessen eines Assessment-Centers.  Gleichwohl, es geht um die Beherrschung des Tischbestecks, gute Manieren, vor allem aber um die Fähigkeit eine positives und angenehmes Gesprächsklima am Tisch zu schaffen.

Worüber plaudern Sie? Urlaub ist gut, Freizeitaktivitäten sind gut, Kino ist gut, Bücher sind gut. Oder der Deutschen liebstes Thema momentan: Kochen! Kochen ist auch gut. Lassen Sie Ihre Aktentasche und Ihr geschäftliches Auftreten im Hotel – und seien Sie ganz Sie selbst.

Fotolia_8724163_XS

Wichtig ist, dass Sie neben der im Verlaufe des Tages bereits dokumentierten beruflichen Kompetenz, nunmehr Ihre Individualität und Ihren Charme präsentieren. Sollten Sie ein ungewöhnliches Hobby pflegen – gut. Erzählen Sie ein wenig davon. Man wird sich am nächsten Tag an Sie erinnern.

Was dürfen Sie nicht anschneiden? Politik, Religion, Sexualität, Erkrankungen – und vor allem nicht die Performance in den von Ihnen absolvierten Übungen. Ihr Gegenüber wird es nicht schätzen, wenn Sie ihn nach einem Zwischenergebnis oder vorläufigem Ranking fragen.

Mag die Griechenlandkrise, der Ölteppich im Golf von Mexiko oder die bevorstehende Landtagswahl in Ihrem Gedächtnis haften – lassen Sie es dort verhaftet bleiben. Freuen Sie sich auf die bevorstehende WM, die Spargelzeit oder den anstehenden Urlaub.

verwandte Artikel:

  1. Bewerbungstraining – Letzter Teil
  2. Bewerbungstraining – Teil 2
  3. Loyalitätsprinzip
  4. Do`s and Don`ts im Jobinterview
  5. Kleine Gesten

Tags: , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort